FAQ - Häufig gestellte Fragen

Was ist das TZ Rhein Main?

Das TZ Rhein Main ist ein offener, moderner Büropark mit umfangreichem Dienstleistungsangebot für die Mieter und mit rund 196.000 m2 eines der bundesweit größten Entwicklungsprojekte im Immobilienbereich. Bis 2014 wird das knapp 20 Hektar große Areal der Deutschen Telekom AG in der Weststadt Darmstadt von Eigentümervertreterin CORPUS SIREO Asset Management GmbH neu strukturiert.

Mit insgesamt 284.000 m² Bruttogeschossfläche wächst das TZ Rhein Main zu einem der größten Technologieparks Deutschlands heran.

 

Wofür steht der Name TZ Rhein Main und wann wurde er eingeführt?

Gegen Ende des Jahres 2003 wurde der Name TZ Rhein Main im Rahmen der Neupositionierung des Standortes eingeführt.

Die Abkürzung „TZ“steht für Technologie-Zentrum und verweist auf die außergewöhnliche Konzentration technologieorientierten Wissens am Eingang des Wissenschaftsstandortes Darmstadt. Die Bezeichnung „TZ Rhein Main“ordnet den Darmstädter Standort einer der leistungsstärksten Wirtschaftsregionen Europas zu. Die Rhein-Main-Region ist weltweit bekannt: Sie steht für die Finanz- und Medienmetropole Frankfurt, gleichzeitig auch für die hohe Konzentration von führenden Unternehmen der Informations- und Kommunikationstechnologie sowie für den international bedeutsamen Verkehrsknotenpunkt Frankfurt Flughafen. Mit der Verwendung des Zusatzes „Rhein Main“ macht sich das TZ Rhein Main den hohen internationalen Bekanntheitsgrad der Rhein-Main-Region zunutze und unterstreicht damit die eigene internationale Ausrichtung.

 

Wie hieß das TZ Rhein Main früher und was befand sich an dem Standort?

Bis zum Jahr 2003 war das Areal am Kavalleriesand als FTZ bekannt. Die Abkürzung FTZ stand für „Fernmeldetechnisches Zentralamt der Bundespost“. Die Umbenennung des Geländes knüpft zudem an sehr alte Traditionen an, denn schon Reichs- und Bundespost entwickelten an diesem Standort post- und fernmeldetechnische Neuerungen.

 

Wer ist verantwortlich für die Entwicklung des TZ Rhein Main?

Die CORPUS SIREO Asset Management GmbH mit Sitz in Heusenstamm ist Eigentümervertreterin der Deutsche Telekom AG. CORPUS SIREO entwickelte das Umstrukturierungs-Konzept und leitet seine Umsetzung. In Zusammenarbeit mit der Stadt Darmstadt entwickelte CORPUS SIREO den Bebauungsplan des TZ Rhein Main.

 

Was unterscheidet das TZ Rhein Main von anderen Büroparks?

Das TZ Rhein Main bietet effiziente, repräsentative und zukunftsorientierte Büro- und Forschungsflächen und zeichnet sich durch seine Lage, sein Gesamtkonzept und seine Mieter aus:

  • Das TZ Rhein Main hat Landmarkcharakter und bildet das westliche Eingangstor der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Es ist über Europas größten Kontinentalflughafen Frankfurt am Main, die Autobahn und den Darmstädter Fernbahnhof hervorragend zu erreichen.
  • Das TZ Rhein Main zeichnet sich durch ein homogenes städtebauliches Konzept aus. Mit seiner Öffnung im Januar 2005 stellte das TZ Rhein Main die Weichen für seine Weiterentwicklung zu einem neuen Stadtviertel, künftig mit parkähnlichem Charakter und erweiterter Infrastruktur durch die „Grüne Mitte“. Das Gesamtkonzept räumt dem Erhalt der Natur einen großen Stellenwert ein: So werden alte Bäume und Grünanlagen so weit wie möglich eingebunden und erhalten.
  • Zudem sorgen Parkhäuser und unterirdische Stellplätze für ein sichtbar reduziertes „Auto-Aufkommen“im Gelände.
  • Darmstadt wächst mit dem TZ Rhein Main zum zweitgrößten Telekom-Standort Deutschlands heran. Innerhalb des Büroparks festigen weitere Unternehmen den Netzwerkcharakter des Geländes und fördern die Herausbildung eines Standortes, versehen mit anspruchsvollster technologischer Kompetenz.


 

Wie viele Arbeitsplätze wird das TZ Rhein Main bieten?

Insgesamt bietet das Gelände Raum für etwa 8.000 Arbeitsplätze. Wie viele Mitarbeiter auf dem Gelände bzw. in den einzelnen Bauabschnitten künftig arbeiten werden, entscheiden und beantworten die jeweiligen Mieter.

 

Was bietet das TZ Rhein Main seinen Mietern?

  • Hervorragende Verkehrsanbindungen
  • Die Konzentration von Technologie-Kompetenz und innovativen Unternehmen
  • Flexible, kostengünstige, repräsentative Büro- und Forschungsflächen mit zukunftsorientierter Gebäudetechnik
  • Ein harmonisches, modernes Arbeitsumfeld mit Grünanlagen, Nahversorgungs- und Freizeitangeboten, wie Kantine, Cafés, Ärztehaus, Fitnessmöglichkeiten und Kindertagesstätten


Was waren/sind Gründe/Motivationen für die Neuentwicklung des Areals?

  • Die Bündelung von Einheiten der Deutsche Telekom AG auf dem Areal
  • Die verbesserte Grundstücksausnutzung und die Schaffung von Baurecht generieren eine zusätzliche Wertschöpfung für die Deutsche Telekom AG
  • Die Aufwertung des Erscheinungsbildes des Geländes durch neue, repräsentative Gebäude und Grünanlagen
  • Das Gelände durch Neustrukturierung für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen und es damit in das Stadtgefüge zu integrieren

 

 

Wer ist und was macht CORPUS SIREO?

CORPUS SIREO betreut deutschlandweit und in Luxemburg ein Immobilienvermögen von rund 21 Mrd. Euro. Damit gehört der Konzern zu den größten Asset Managern für Wohn- und Gewerbeimmobilien in Europa. Mit 11 Standorten in Deutschland und 580 Mitarbeitern ist das Unternehmen flächendeckend für seine Kunden tätig. Dazu gehören neben der Deutschen Telekom AG auch Banken und Versicherungen.

 

Wie ist CORPUS SIREO am Projekt TZ Rhein Main beteiligt?

Als Eigentümervertreterin der Deutsche Telekom AG verantwortet CORPUS SIREO das Umstrukturierungs-Konzept des TZ Rhein Main und entwickelte gemeinsam mit der Stadt Darmstadt den Bebauungsplan.

Darüber hinaus veräußerte CORPUS SIREO die Grundstücke für den Neubau der Firmenzentrale der T-Online International AG. Durch den Verkauf von Grundstücken und Gebäuden konnte CORPUS SIREO für den Auftraggeber Deutsche Telekom AG erhebliche Erträge erzielen und aufgrund konkreter Maßnahmen an den betreuten Objekten die immobilienbezogenen Kosten signifikant reduzieren.

 

Welche Entwicklungsziele wurden für das TZ Rhein Main gesteckt?

Bis 2014 wird das knapp 20 Hektar große Areal der Deutschen Telekom AG in der Weststadt Darmstadt von Eigentümervertreterin CORPUS SIREO Asset Management GmbH neu strukturiert.